Infos zu COVID-19

Infos zu COVID-19

Stand: 18.05.2020

Oberösterreich:
Die ABÖJ-Freizeit „Das große Rennen“ musste abgesagt werden.
Angemeldete Teilnehmer erhalten in Kürze weitere Informationen dazu.

Wien, Niederösterreich und Burgenland:
Die ABÖJ-Freizeiten „GESTRANDET“ musste abgesagt werden.
Angemeldete Teilnehmer erhalten in Kürze weitere Informationen dazu.

Steiermark:
Die ABÖJ-Freizeiten „Olympische Spiele“ werden vorerst nicht abgesagt.
Diese finden erst einen Monat später statt und wir beobachten die Entwicklung der Pandemie sowie die weiteren Maßnahmen der Bundesregierung. Derweil gelten hier die unten stehenden Informationen vom 20.April.

Kärnten und Vorarlberg:
Die Freizeit „Agenten“ wird von Partnergemeinden in Kooperation mit dem ABÖJ durchgeführt. Wir warten die Entscheidung unserer Partnergemeinden ab und informieren, sobald eine solche getroffen wurde.

Vorarlberg:
Die Freizeit von Feldkirch und Nenzing musste abgesagt werden.
Die Freizeit von Dornbirn wird von einer Partnergemeinde in Kooperation mit dem ABÖJ durchgeführt. Wir warten die Entscheidung unserer Partnergemeinde ab und informieren, sobald eine solche getroffen wurde.

 

Stand: 20.04.2020

Aktuell erreichen uns Anfragen, ob die Sommerfreizeiten wie geplant stattfinden werden. Gerne möchten wir hierzu die wichtigsten Fragen beantworten, um euch mehr Informationen und Planungssicherheit zu geben:

 

1. Sind die Freizeiten schon abgesagt?

Nein. Sobald es eine klare Entscheidung der Bundesregierung gibt, werden wir umgehend alle Teilnehmer informieren und auf der Website weitere Informationen bereitstellen.

2. Werden die Freizeiten wie geplant stattfinden?

Aktuell gilt ein Veranstaltungsverbot für ganz Österreich. Als frühestmöglicher Termin für die Aufhebung des Verbotes wurde Ende Juni genannt. Da unsere Freizeiten erst ab Mitte Juli stattfinden, gehen wir davon aus, dass wir alle Jungschar- und Teenie-Freizeiten wie geplant durchführen können.

3. Was geschieht, wenn die Freizeiten abgesagt werden?

Sollten wir aufgrund einer behördlichen Verordnung unsere Freizeiten absagen müssen, so werden wir umgehend alle angemeldeten Teilnehmer informieren. Natürlich werden alle bereits bezahlten Teilnehmerbeiträge zu 100% rückerstattet.

Für den Fall, dass du die Anmeldung deines Kindes stornieren möchtest, gelten unsere Teilnahmebedingungen. Möglicherweise fallen dabei Stornokosten an.

4. Mein Kind ist noch nicht angemeldet. Soll ich noch abwarten?

Wenn dein Kind auf eine Freizeit mitfahren möchte, bitten wir dich, die Anmeldung möglichst bald und ohne Ängste durchzuführen. Das hilft uns enorm bei der Planungssicherheit und sichert deinem Kind einen Fixplatz, ohne auf die Warteliste zu kommen. Für den Fall, dass das Lager dann doch nicht stattfindet, werden bezahlte Teilnehmerbeiträge natürlich zu 100% rückerstattet.

5. Bis wann wird entschieden, ob die Freizeiten stattfinden?

Wir gehen von einer endgültigen Entscheidung seitens der Bundesregierung bis Mitte Mai aus. Sobald feststeht, ob die Jungschar-und Teenie-Freizeiten aufgrund der Maßnahmen der Bundesregierung in den Sommerferien stattfinden können oder abgesagt werden müssen, werden wir umgehend informieren.

6. Ist eine Verschiebung der Freizeiten gegen Ende der Sommerferien geplant?

Aufgrund der hohen organisatorischen und logistischen Herausforderungen, welche eine Verschiebung mit sich bringen würde, ziehen wir diese Möglichkeit derzeit nicht in Betracht. Einerseits sind die Mietverträge für Lagerplätze und sonstige Infrastruktur bereits teils lange im Vorhinein vereinbart, andererseits viele Lagerplätze in den restlichen Ferienwochen ausgebucht. Auch unsere Mitarbeiterteams, welche ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern bestehen, haben sich für die Lagerwochen bereits Urlaub genommen.

Zudem ist ungewiss, ob eine zeitliche Verschiebung um einige wenige Wochen nach hinten nicht auch einer Verlängerung der Schutzmaßnahmen der Bundesregierung gegen COVID-19 zum Opfer fallen würde.

7. Wird es in Zukunft wieder Freizeiten geben?

Ja, auf jeden Fall. Wir wünschen uns, möglichst bald wieder Jungschar-Lager und Teenie-Lager für Kinder und Jugendliche anbieten zu können! Wir freuen uns schon auf die nächsten Freizeiten – sobald wir die Corona-Krise gut überstanden haben.

8. Was bedeutet die Corona-Krise für den Jungschar-Verein?

Für den ABÖJ wäre eine Absage der diesjährigen Sommerfreizeiten ein schwerer Schlag, weil unserer Herz für die Kinder und Jugendlichen schlägt und wir sie mit Gottes Liebe erreichen möchten. Doch auch in finanzieller Hinsicht wäre eine Absage eine Herausforderung, da wir trotz einer etwaigen Absage bereits hohe Ausgaben für Promotion, Vorbereitung und Material hatten und teilweise auch Stornogebühren zahlen müssen.

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Spenden angewiesen und können Investitionen in das Freizeitmaterial und Neuanschaffungen nur durch die Erlöse aus den Teilnehmerbeiträgen bestreiten. Falls du uns mit deiner Spende unterstützen möchtest, sind wir dankbar.

Bei weiteren Fragen bitten wir dich, unser Kontaktformular zu verwenden.
Dein Jungschar-Lager Team

Hier findest du Anregungen, wie Jungschar-Gruppe trotz Corona weiterhin in Kontakt bleiben können.